Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist:

NRW.URBAN GmbH & Co. KG
Revierstraße 3
44379 Dortmund
Tel. 0231 4341.0
Fax 0231 4341.325
info@nrw-urban.de
www.nrw-urban.de

Geschäftsführung: Henk Brockmeyer, Ludger Kloidt
Aufsichtsratsvorsitzender: Andreas Happe

Datenschutzbeauftragter:

Paul Wendring
Revierstraße 3
44379 Dortmund
paul.wendring@nrw-urban.de

Sitz der Gesellschaft: Dortmund
Registergericht: Dortmund HRB 21983
Steuer-Nr. 103/5749/1870

Allgemeine Hinweise


Im Rahmen des Bauland-Dialoges verwenden die unterschiedliche Tools, um interaktive Online-Foren durchzuführen, diese Foren werden auch aufgezeichnet und später auf unserer Website veröffentlicht. Mit der Teilnahme an den Foren erklären Sie sich auch mit der Aufzeichnung Ihrer Beiträge einverstanden.

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie den digitalen Bauland-Dialog besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf dem digitalen Bauland-Dialog

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung?

Die Datenverarbeitung auf dem digitalen Bauland-Dialog erfolgt durch den Herausgeber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Welche Daten werden erfasst?

Bei Zugriff auf unsere Website werden folgende Zugriffsdaten temporär gespeichert:

  • IP-Adresse des anfordernden Rechners (oder eines Proxyservers)
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • den vom anfordernden Rechner genutzten Browsertyp
  • vom anfordernden Rechner gewünschte Zugriffsmethode/Funktion
  • vom anfordernden Rechner übermittelte Eingabewerte (z. B. die Zieldatei)
  • Zugriffstatus des Webservers (z. B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt)
  • Name der angeforderten Datei
  • URL (Internetadresse), von der aus die Datei angefordert/die gewünschte Funktion veranlasst wurde

Darüber hinaus wird der Name und Emailadresse derjenigen User erfasst und gespeichert, die sich für den elektronischen Newsletter von NRW.URBAN angemeldet und der Speicherung der Daten explizit zugestimmt haben.

Diese Daten werden ausschließlich zu Zwecken der Identifikation nach Verfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe auf den Webserver verwendet. Wir speichern keine personenbezogenen Daten über die Website, da die Seite über keine Eingabemöglichkeit von persönlichen Daten verfügt. Trotzdem möchte wird Sie über ihre Rechte informieren.

Im Rahmen des digitalen Bauland-Dialogs nutzen wir darüber hinaus folgende zusätzliche Tools:

Wir nutzen das Tool „Zoom Meeting“ für die Durchführung von interaktiven virtuellen Panels. „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Außerdem nutzen wir für die vorgenannten Zwecke auch das Tool „Miro“. „Miro“ ist ein Service der RealtimeBoard Inc. dba Miro, die ihren Sitz ebenfalls in den USA hat. Mithilfe des Tools werden interaktive Gruppenarbeiten virtuell durchgeführt (Whiteboard zur real-time Collaboration).

Verwendung des Konferenztools Zoom

Der Zugang zur Online-Veranstaltung erfolgt über das Konferenztool Zoom. Wird das Konferenztool genutzt, setzt dies eine Einwilligung der Teilnehmenden zur Datennutzung durch Zoom voraus. Die dazugehörige Datenschutzrichtlinie befindet sich auf der Homepage von Zoom (https://zoom.us/de-de/privacy.html). Bei der Nutzung von Zoom werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an der Veranstaltung machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Registrierungsinformationen: Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Passwort, öffentliche IP-Adresse, Browser, Telefonnummer (optional), Postanschrift (optional), Avatar (optional)
  • Host- und Nutzungsinformationen: IP-Adresse, Benutzeragentenkennung, Hardwaretyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, IP-Adressen entlang des Netzwerkpfads, MAC-Adresse des Endpunkts (sofern zutreffend), Serviceversion, ergriffene Maßnahmen, Informationen zur Besprechungssitzung (Titel, Datum und Uhrzeit, Häufigkeit, durchschnittliche und tatsächliche Dauer, Anzahl, Qualität, Netzwerkaktivität und Netzwerkkonnektivität), Anzahl der Sitzungen, Anzahl der Screen-Sharing- und Non-Screen-SharingSitzungen, Zahl der Teilnehmenden, Hostname, Bildschirmauflösung, Join-Methode, Informationen zu Leistung, Fehlerbehebung und Diagnose
  • Benutzergenerierte Informationen: Besprechungs- und Anrufaufzeichnungen (soweit aktiviert), hochgeladene Dateien Informationen zum TAC-Support: Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer des Mitarbeitenden, der zum Öffnen der Serviceanforderung bestellt wurde, Authentifizierungsinformationen (ohne Passwörter), Informationen zum Zustand des Systems, Registrierungsdaten zu Softwareinstallationen und Hardwarekonfigurationen, Fehlerverfolgungsdateien

Verwendung des Interaktionstools Miro, Art. 13 Abs. 1 f) – Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland

Während der Veranstaltung können Teilnehmende über die virtuelle Whiteboard-Software Miro gemeinsam Themen und Ideen sammeln, festhalten und mit anderen teilen. Wird das Interaktionstool genutzt, setzt dies eine Einwilligung der Teilnehmenden zur Datennutzung durch Miro voraus. Die dazugehörige Datenschutzrichtlinie befindet sich auf der Homepage von RealtimeBoard, Inc. dba Miro (www.miro.com/legal/privacy-policy).

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Angaben zum Benutzer (falls Sie mit einem registrierten Zugang teilnehmen): Vorname, Nachname, E-MailAdresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Telefon (optional), Profilbild (optional)
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), IP-Adresse, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Geteilte Inhalte: Die auf einem Miro-Whiteboard geteilten Inhalte werden gespeichert. Es kann sich dabei z. B. um Texte, Bilder, Zeichnungen, Audio- oder Videodateien, Websites oder Einbindungen von andern Diensten handeln.
  • Aggregierte Daten: Miro speichert anonymisierte Daten über Nutzerverhalten wie den geographischen Ort der Einwahl oder die Art des Endgeräts. Diese aggreggierten Daten lassen keinen Rückschluss auf die Person zu und werden auch nach Löschung des individuellen Nutzers gespeichert. Sie haben die Möglichkeit, die von Miro erhobenen und gespeicherten persönlichen Daten zu minimieren, indem Sie ohne Registrierung eines Accounts oder Nennung des eigenen Namens teilnehmen.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „virtuellen Online-Foren“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Innerhalb unserer Organisation erhalten nur diejenigen Stellen und Personen Zugang zu den verarbeiteten personenbezogenen Daten, die diese für den Ablauf von Baulanddialog und die damit im Zusammenhang stehenden Aufgaben benötigen.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

„Zoom“ und „Miro“ sind Dienste, die von Anbietern aus den USA erbracht werden. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann damit auch in einem Drittland stattfinden.

Bei diesem wird Ihre IP-Adresse erfasst, darüber hinaus keine weiteren personenbezogenen Daten. Auf der Website kommt der Enterprise Level des Miro-Tools zum Einsatz, dabei ist die Speicherung der Daten auf europäischen Servern garantiert: „Miro maintains its Data Protection Officer within the Netherlands for all European Union activities as required under the General Data Protection Regulation (GDPR). Additionally, Miro operates with all Data Authorities within member states it operates in, such as Ireland.“

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in seiner Entscheidung vom 16. Juli 2020, Rechtssache C-311/18 („Schrems II“), den Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission zum EU-USDatenschutzschild (Privacy-Shield-Beschluss 2016/1250) für ungültig erklärt. Ein im Wesentlichen den europäischen Datenschutzstandards vergleichbares Datenschutzniveau bestehe für die USA nicht. Demzufolge ist ein gültiger Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission hinsichtlich einer Übermittlung personenbezogener Daten in die USA i. S. v. Art. 45 Abs. 1, 3 DSGVO nicht gegeben. Ferner liegen sog. geeignete Garantien i. S. v. Art. 46 Abs. 2, 3 DSGVO nicht vor. Mögliche Risiken derartiger Datenübermittlungen ohne Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses und ohne geeignete Garantien folgen insbesondere daraus, dass ein angemessenes Datenschutzniveau nicht garantiert werden kann. Der Anbieter hat staatlichen Stellen ggf. Zugriff auf die verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewähren. Personenbezogene Daten werden demzufolge u. U. an Dritte weitergeben, welche die Daten für eigene Zwecke verarbeiten bzw. nutzen. Betroffenenrechte können ggf. nicht durchgesetzt werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Wofür nutzen wir Ihre Daten? Was ist die Rechtsgrundlage?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden. Wir halten uns dabei an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Personenbezogene Daten werden nur so lange gespeichert, die dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den vorgenannten Zwecken zur Datenerhebung. Unser berechtigtes Interesse folgt aus dem Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings in Form des Baulanddialog.


Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit folgende Rechte:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerruf

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie ganz unten.

Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen. Für die Durchsetzung Ihrer Rechte gegenüber den Anbietern Zoom und Miro gelten die dortigen Datenschutzbestimmungen.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an info@nrw-urban.de. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@nrw-urban.de. 

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist die Landesdatenschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Sollten wettbewerbsrechtliche, domainrechtliche, urheberrechtliche, datenschutzrechtliche oder ähnliche Probleme bestehen, kontaktieren Sie uns umgehend im Vorfeld. So können unnötige Rechtsstreitigkeiten und Kosten vermieden werden. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten:

Paul Wendring
Revierstraße 3
44379 Dortmund
paul.wendring@nrw-urban.de

Verwendung von Matomo

Diese Website benutzt Matomo (ehemals Piwik), eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung von Besucherzugriffen. Matomo verwendet sog. Cookies, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung des Internetangebotes werden auf einem Server in Deutschland gespeichert.

Die IP-Adresse wird unmittelbar nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie haben die Möglichkeit, die Installation der Cookies durch Änderung der Einstellung Ihrer Browser-Software zu verhindern. Wir weisen Sie darauf hin, dass bei entsprechender Einstellung eventuell nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stehen.

Sie können sich entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Webseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen.